Gedankenzirkus

Filmkritik Guardians Of The Galaxy

Guardians Of The Galaxy Poster

Sichere Pferde machen Cash, so ein verbreitetes Hollywood-Dogma – das Marvel stets eindrucksvoll negiert. Die großartige Comic-Verfilmung Guardians Of The Galaxy ist das aktuellste Beispiel, wie erfolgreich es sein kann, auf Outlaws zu setzen: Die Comic-Vorlage ist weniger bekannt als andere Marvel-Reihen, Regisseur James Gunn hat bislang nur kleine Filme verantwortet, darunter Super und den…

Kraftwerk live in concert Karlsruhe 2014 – Ein Erlebnisbericht

Lraftwerk live in concert im ZKM Karlsruhe

Über Pioniere muss nichts gesagt werden. Als Pioniere sind sie stets Vorreiter in ihrem Metier, definieren als erste Maßstäbe – das ist auch bei Kraftwerk nicht anders. Als Pioniere der elektronischen Musik setzten sie schon Mitte der 70er-Jahre die Trends, die Jahrzehnte später noch immer Gültigkeit besitzen. Pioniere werden mit der Zeit zu Legenden, und…

WhatsApp, Facebook und die Frage konzentrierter Macht

WhatsApp, Facebook und die Frage konzentrierter Macht

Es geht nicht immer nur um Datensicherheit. Reden wir stattdessen diesmal über Macht und Einfluss von Über-Konzernen. Wie Facebook, die nun WhatsApp gekauft haben – weswegen ich WhatsApp nun den Rücken kehre. Ich will einfach nicht dabei mitmachen, wie ein Unternehmen immer mehr Kontrolle bekommt, ganz gleich in welchen Belangen. Eine derartige Machtkonzentration ist mir eher…

Wiedersehen, Expedit

Wiedersehen, Expedit

Plötzlich heißt es „Deutschlands liebstes Regal“ – so titelt nicht das schwedische Möbelhaus Ikea selbst, dessen Verkaufsschlager das Regal ist, sondern die Medien bezeichnen es so. Ikea selbst würde nun eher auf diesen Werbesatz verzichten, schließlich stellt Ikea es ein. „Es“, das ist mehr als nur ein Regal oder nur „Expedit“. Kaum war die Nachricht…

Das Ende der Science Fiction?

Das Ende der Science Fiction?

Die Science Fiction hat ein Problem: Sie hat kaum noch etwas zu sagen und noch weniger zu deuten. Vorbei scheinen die Zeiten von Zukunftsentwürfen, die maßgeblich in die Zukunft schauen und noch als Zukunftsarchetyp taugen. Realität strebt heute schneller nach vorn als visionäre Autoren denken können. Sie selbst sind unsicher geworden. Ihnen ist die Deutungshoheit…

Artistentraum jenseits der Vorstellungskraft: Beyond in Berlin

Artistentraum jenseits der Vorstellungskraft: Beyond in Berlin

Körperkunst und ein Artistiktraum – nicht weniger erwartet den Besucher der erstaunlichen Show Beyond im Berliner Chamäleon-Theater. Was die australische Artisten-Gruppe C!RCA da an kunstvollen Erstaunlichkeiten liefert, ist in jedem Fall ungeheuer: Eine Hommage an die Ästhetik und der Harmonie, die gut 3 Stunden lang immer wieder staunen macht. In Berlin gibt es natürlich immer…

Berlinale-Filmkritik Snowpiercer

Berlinale Filmkritik Snowpiercer

Liebe Amerikaner, laut US-Produzent Harvey Weinstein, seid ihr schlicht zu dumm für diesen Film. Weinstein nämlich wollte als Verleiher Snowpiercer, die teuerste südkoreanische Filmproduktion aller Zeiten mit namhaftem US-amerikanischen und britischen Cast um etwa 15 Minuten kürzen, damit auch ihr in der Lage seid, diesen Film zu verstehen. Es sollte dem amerikanischen Publikum zu denken…

Berlinale-Kritik Grand Budapest Hotel

Berlinale-Kritik The Grand Budapest Hotel

Immer wieder gibt es im normierten, angeblich publikumstauglichen Einerlei Filmperlen, deren Erzählungen und Plots herausstechen: Überquellend vor Witz, Ideen und liebevollen Details, hinreißenden Dialogen voll sprühender Komik und quirligen Twists, markiert Wes Andersons neues Werk The Grand Budapest Hotel die Krönungsklasse. Superb von der ersten bis zur letzten Sekunde, sprüht der Film mehr Komik, Können…

Wir sehen Schwarzer – Steuer, Arroganz und Realitätsverlust

Wir sehen Schwarzer - Steuer, Arroganz und Realitätsverlust

In hohen Sphären wird die Luft dünn – Hochnäsigen mit Hang zur Selbsterhöhung droht also Sauerstoffarmut im Gehirn, und das kann zu Ausfällen führen. Das kann man gerade an Alice Schwarzer erkennen: Erst wird öffentlich, dass sie über ein Schweizer Konto über Jahrzehnte Gelder an der deutschen Steuer vorbei gebunkert hat – und deutet die…

Filmkritik 12 Years A Slave

Filmkritik 12 Years A Slave

Jedes Genre braucht seinen Film, der es definiert. Nun adelt der eindrucksvolle 12 Years A Slave ein Genre, das weniger reine US-amerikanische Geschichtsschreibung ist als universale Betrachtung des Schlechten im Menschen – eine Erzählung, die in ihrer Allgemeingültigkeit für sich spricht. Und ein Meisterwerk, das dank seiner beeindruckenden Leistungen mehr beeindruckt als bloß bewegt. Filme…

Apple und Amazon enttäuschen Anleger – Gefährliche Phantasten

Apple und Amazon enttäuschen Anleger - Gefährliche Phantasten

20 Prozent legte Versandhändler Amazon im letzten Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr zu. Die Analysten sagen dazu: Enttäuschend, man hat mehr erwartet, 500 Millionen Dollar mehr. Schließlich seien die 26 Prozent Zuwachs lediglich im operativen Geschäft. Die Folge: Schock, einbrechender Aktienkurs. Na dann: Auch Apple legte ein Rekordjahr hin und verkaufte so viele Smartphones wie nie…

Buchtipp: Wir verschwinden – Der Mensch im digitalen Zeitalter“

Buchttipp: Wir verschwinden - Der Mensch im ditialen Zeitalter von Miriam Meckel

Ein kleinformatiges Büchlein mit großformatigem Inhalt: Miriam Meckel hat mit ihrem Essay Wir verschwinden – Der Mensch im digitalen Zeitalter einen knapp 60-seitigen Text verfasst, der das Lesen ebenso lohnt wie das Nachdenken. Die Professorin und Direktorin am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen hat uns viel zu sagen. 
Meckel geht dem…

Feuchtgebiete schockt in USA beim Sundance Film Festival

Feuchtgebiete schockt in USA beim Sundance Film Festival

Der deutsche Besteller Feuchtgebiete löste hierzulande als Buch mehr Wirbel aus als in der Filmversion. Letzterer kam nun in den USA zu besonderen Ehren: Im Rahmen des Sundance Film Festivals für Independent-Filme wurde die Bestseller-Verfilmung aus Deutschland angesichts seiner expliziten Szenen zum Aufreger. Obwohl das Festival als liberal, offen und offenherzig gilt, war den Zuschauern…

Blockade von Leningrad: Wo bleibt die Erinnerung?

Die BLockade von Leningrad - wo bleibt die Erinnerung?

Weitgehend unbekannt ist eine der größten Gräueltaten der Nazis im 2. Weltkrieg, und das ist so erstaunlich wie erschütternd genug: Die 872 Tage lange Blockade von Leningrad, mit der die Deutschen 1 Million Menschen konsequent durch Hunger und Kälte aushungerten. Erst langsam kommt die Geschichte ins allgemeine Gedächtnis. So ist es dem Bundestag zu danken,…

Wie die ARD das Publikum verdummt – die Snowden-Interview-Pleite

Wie die ARD das Publikum verdummt - die Snowden-Interview-Pleite

Ob die ARD in einer Parallelwelt lebt, für eine Parallelwelt Fernsehen macht oder die Kritiker der ARD aus einer Parallelwelt stammen: Eine Frage, die dringender Klärung bedarf. Die ARD brachte über den NDR das weltweit erste und einzige Exklusiv-Interview mit Whistleblower Edward Snowden zustande (immerhin), und opferte dies in der Nacht nach dem Tatort und…