Gedankenzirkus

noah – Neues Magazin für Männer gestartet

noah - Neues Mannermagazin gestartet - www.gedankenzirkus.deMänner müssen stark sein für das neue Männermagazin noah – bringt die erste Ausgabe gut 1430 Gramm auf die Waage. Dafür bekommt Mann auch 392 großformatige Seiten geboten mit einer Themen-Range, die die Facetten des modernen Mann-Seins repräsentieren soll: Da ist es eben nicht mit Mode getan, auch wenn 148 Seiten Fashion auf dem ausdrucksstarken Cover angekündigt werden. Im markig-knackigen Editorial wird denn auch gleich die Ansage gemacht:

„noah richtet sich an männer, die wissen, was sie wollen und warum. noah ist erwachsen. noah ist Haltung. Intelligente Informationen erfordern guten Geschmack. Guter Geschmack basiert auf Bildung.“

Das Magazin selbst will diesen Anspruch mit gut geschriebenen Reportagen einlösen, so auch mir ansprechendem Layout und einer facettenreichen Themen-Mischung, die sich jedoch einer klaren Kategorisierung entzieht. Das ist so verwirrend wie vernünftig, muss man daher schließlich das Magazin zur Gänze durchblättern, um einen Überblick zu bekommen, anstatt auf gelernte Rubriken zuzusteuern. Der Trick lässt auch nicht auf den ersten Blick erkennen, ob die Schwerpunkte des einzelnen genügend Berücksichtigung finden. Dem kann man Beliebigkeit vorwerfen, und prinzipiell ist gerade bei Männermagazinen Großsprurigkeit angesagt. Jeder will sagen, was der Mann ist und wie er ist. Das setzt natürlich vollkommende Kenntnis über den Sachverhalt voraus sowie die Gültigkeit, selbst eine glaubwürdige Instanz zu sein. Derlei Getöse bringt natürlich wenig, wenn „der“ Mann sich nicht wiederfindet in dem, was „er“ sein soll.

Die Antwort steckt dummerweise abermals im Editorial:

„noah ist ein metroglobales Magazin für Männer.“

Wie bitte, metroglobal?
Das ist, bei aller visuellen Opulenz des Magazins, relativ armselig, denn sobald spekultives Wortgeklingel mit Wortneuschöpfungen herngezogen werden muss, um sich selbst zu beschreiben, liegen die Verdachtsmomente nahe, dass den Machern entweder nichts Schlüsiges einfiel oder sie sich in Wortwolken flüchten, um unvergleichbar zu sein.

Dabei hat noah solcherlei Blödsinn gar nicht nötig. Denn es ist unterhaltend und inspirierend, zudem in der Tat geschmackvoll. Die Texte sind interessant, das Magazin hat überdies mehr Anspruch als 90 % der Frauenzeitschriften, die offensichtlich nur dazu gemacht sind, die Menschheit zu verblöden.
Wozu also das Magazin auf Teufel komm raus „metroglobal“ sein muss und will, ist ob der Lächerlichkeit ärgerlich, denn es klingt konstruiert, artifiziell und dummerweise äußerst weibisch.

Ein Männermagazin mit wirklichem Stil steht zu dem, was es ist und was es tut. Ohne derlei Brimbamborium. Das sollten die Schöpfer besser beherzigen.

Der Kopf hinter noah weiß indes, was er tut, brachte er doch der Männerwelt zuvor bereits GQ Style, das Magazin Interview sowie die Vanity Fair: Bernd Runge. Als jahrelanger Chef des Condé-Nast-Verlags und Chefredakteur der französischen Gala kennt er sich aus in der Magazin-Welt.
Allerdings auch mit Flops. Der deutsche Ableger des amerikanischen Interview-Magazins, immerhin von Andy Warhol aus der Taufe gehoben, hält sich noch am Markt. Unvergessen indes ist der Misserfolg der Vanity Fair, die sich in Beliebigkeit und Oberflächlichkeit verging.

Immerhin überrascht das Magazin mit einer Kurgeschichte des Schriftstellers Roberto Bolano, der mit seinem Werk 2666 einen eindrucksvollen Weltbesteller schrieb.

noah ist als Vierteljahres-Publikation geplant. Besser konnte man ambitionierte Vierteljahresschrift rund um den zeitgemäßen Mann mit Stil und Hirn sagen – ein Anspruch, den die nächsten Ausgaben aber erst festigen müssen.

All das ist durchaus lesenswert und macht sich nebenbei auch als Auslage auf dem heimischen Tisch famos. Nun ist abzuwarten, dass die Publikation genügend männliche Leser findet, die bereit sind für das „erste metroglobale Männermagazin“, wie es sich selbst bezeichnet.

4014
Artikel bewerten
Thanks!
An error occurred!
Share

2 comments for “noah – Neues Magazin für Männer gestartet

  1. Mittwoch, 2. August 2017 at 09:29

    This is really a great stuff for sharing. Keep it up. Thanks for sharing.

  2. Mittwoch, 2. August 2017 at 09:28

    Really i appreciate the effort you made to share the knowledge. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.