Gedankenzirkus

Meinung und Kommentar

Männer in Capes

Männer in Capes - www.gedankenzirkus.de

Klar doch, Shakespeare kann einpacken: Schließlich ist jede Comic-Verfilmung mindestens ein Anwärter auf die Autorenschaft des britischen Genies. Dramen von Shakespearscher Größe, Tragik von Shakespearscher Tragweite, und überhaupt Shakespeare. Seitdem Comic-Verfilmungen auf keinen Fall mehr Spaß machen dürfen sondern sich um Ernsthaftigkeit und Düsternis bemühen, ist der Vergleich zu Shakespeares Dramen natürlich nicht weit. Dabei…

Ohne Mail – Wie ich mich von Informationen befreite

Ohne Mail - www.gedankenzirkus.de

Es geschah durch Zufall nach einem Update: Ich bekam keine E-Mails mehr auf mein Smartphone. Die Neueinrichtung schlug fehl, und so verbrachte ich einige Tage, ohne dass auch nur eine E-Mail mich sofort erreichte. Erst abends am heimischen Rechner zeigte sich, was der Tag gebracht hatte. Ein Segen! Entspannter und aufmerksamer habe ich Mails seit…

WhatsApp, Facebook und die Frage konzentrierter Macht

WhatsApp, Facebook und die Frage konzentrierter Macht

Es geht nicht immer nur um Datensicherheit. Reden wir stattdessen diesmal über Macht und Einfluss von Über-Konzernen. Wie Facebook, die nun WhatsApp gekauft haben – weswegen ich WhatsApp nun den Rücken kehre. Ich will einfach nicht dabei mitmachen, wie ein Unternehmen immer mehr Kontrolle bekommt, ganz gleich in welchen Belangen. Eine derartige Machtkonzentration ist mir eher…

Wiedersehen, Expedit

Wiedersehen, Expedit

Plötzlich heißt es „Deutschlands liebstes Regal“ – so titelt nicht das schwedische Möbelhaus Ikea selbst, dessen Verkaufsschlager das Regal ist, sondern die Medien bezeichnen es so. Ikea selbst würde nun eher auf diesen Werbesatz verzichten, schließlich stellt Ikea es ein. „Es“, das ist mehr als nur ein Regal oder nur „Expedit“. Kaum war die Nachricht…

Das Ende der Science Fiction?

Das Ende der Science Fiction?

Die Science Fiction hat ein Problem: Sie hat kaum noch etwas zu sagen und noch weniger zu deuten. Vorbei scheinen die Zeiten von Zukunftsentwürfen, die maßgeblich in die Zukunft schauen und noch als Zukunftsarchetyp taugen. Realität strebt heute schneller nach vorn als visionäre Autoren denken können. Sie selbst sind unsicher geworden. Ihnen ist die Deutungshoheit…

Wir sehen Schwarzer – Steuer, Arroganz und Realitätsverlust

Wir sehen Schwarzer - Steuer, Arroganz und Realitätsverlust

In hohen Sphären wird die Luft dünn – Hochnäsigen mit Hang zur Selbsterhöhung droht also Sauerstoffarmut im Gehirn, und das kann zu Ausfällen führen. Das kann man gerade an Alice Schwarzer erkennen: Erst wird öffentlich, dass sie über ein Schweizer Konto über Jahrzehnte Gelder an der deutschen Steuer vorbei gebunkert hat – und deutet die…

Apple und Amazon enttäuschen Anleger – Gefährliche Phantasten

Apple und Amazon enttäuschen Anleger - Gefährliche Phantasten

20 Prozent legte Versandhändler Amazon im letzten Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr zu. Die Analysten sagen dazu: Enttäuschend, man hat mehr erwartet, 500 Millionen Dollar mehr. Schließlich seien die 26 Prozent Zuwachs lediglich im operativen Geschäft. Die Folge: Schock, einbrechender Aktienkurs. Na dann: Auch Apple legte ein Rekordjahr hin und verkaufte so viele Smartphones wie nie…

Blockade von Leningrad: Wo bleibt die Erinnerung?

Die BLockade von Leningrad - wo bleibt die Erinnerung?

Weitgehend unbekannt ist eine der größten Gräueltaten der Nazis im 2. Weltkrieg, und das ist so erstaunlich wie erschütternd genug: Die 872 Tage lange Blockade von Leningrad, mit der die Deutschen 1 Million Menschen konsequent durch Hunger und Kälte aushungerten. Erst langsam kommt die Geschichte ins allgemeine Gedächtnis. So ist es dem Bundestag zu danken,…

Wie die ARD das Publikum verdummt – die Snowden-Interview-Pleite

Wie die ARD das Publikum verdummt - die Snowden-Interview-Pleite

Ob die ARD in einer Parallelwelt lebt, für eine Parallelwelt Fernsehen macht oder die Kritiker der ARD aus einer Parallelwelt stammen: Eine Frage, die dringender Klärung bedarf. Die ARD brachte über den NDR das weltweit erste und einzige Exklusiv-Interview mit Whistleblower Edward Snowden zustande (immerhin), und opferte dies in der Nacht nach dem Tatort und…

Goethe war hier

Goethe war hier

Wie Jugendliche ihr krakeliges „Ich war hier“ mit Stiften an Wände und Klofliesen schmieren, schrauben kunstsinnige Verantwortliche von Städten, Dörfern und anderen Orten gerne Schilder, die Ähnliches sagen: „Goethe war hier.“ Da macht es keinen Unterschied, ob er dort längere Zeit gelebt, gekurt, geurlaubt oder doch nur ein Wochenende verbracht hat. Aussagen, die immer unwichtiger…

Lanz-Petition & die Scheinheiligkeit der Medien

Lanz-Petition und die Scheinheiligkeit der Medien

Jetzt wundern sie sich, die Medien: Wie konnte es nur zu einer Online-Petition gegen ZDF-Moderator Markus Lanz kommen, die über 160.000 Menschen unterzeichnen? Die Medien wundern sich über die Wut, beklagen, dass Lanz nun einer Internet-Meute ausgesetzt sei, die alles als falsch kommentiert, egal was er tut, und schrecken nicht einmal davor zurück, den Begriff…

Die 5-Prozent-Hürde abschaffen – eine Reflexdebatte?

Abschaffung der 5-Prozent-Hürde - eine Reflexdebatte?

Als Reflex auf den Ausgang der Bundestagswahl 2013 ist es verständlich, als Handlungsprogramm aber nicht: Die 5-Prozent-Hürde abzuschaffen, nur weil diesmal die Opposition zahlenmäßig unterrepräsentiert – fast verschwindend gering – ist, wäre zur kurz gedacht. So unangenehm diese Legislaturperiode mit der übermächtig großen Koalition aus CDU/SPD auch sein mag: Der Wahlausgang ist eine Folge demokratischen Handelns.…

Die Stimmlosigkeit der Angepassten – Die Deutschen und die Netzpolitik

Die Stimmlosigkeit der Angepassten

2013 war ein Jahr weitreichender Enthüllungen: Wir als Bürger wurden und werden überwacht. Was bislang bloße Ahnung war, ist nun Gewissheit. Doch was ändert es an der Einstellung der deutschen Bevölkerung hinsichtlich Meinungsfreiheit und Privatsphäre, Politik und Geheimdienste? Erstaunlich wenig. Denn offenbar reichen die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden nicht aus, auf breiter Front aktiv…

Warum gute Vorsätze unnütz sind

Warum gute Vorsätze unnütz sind

Ein neues Jahr, ein neues Glück? Vorsätze, so weit das Auge reicht wie „Ich will/werde/muss mehr Sport treiben“, „Ich will wieder mehr lesen“, „Ich möchte wieder mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen“, „Ich will wieder mehr mit meinem Partner unternehmen“, „Ich will im Job jetzt so richtig durchstarten.“ Willkommen beim Wettrennen! Zu Beginn eines Jahres…

Journalismus ganz unten: Die Zeitung Die Welt zum Unfall von Michael Schumacher

Journalismus ganz unten: Die Zeitung Die Welt zum Unfall von Michael Schumacher

Es gibt Texte, die wären besser nie geschrieben worden: Der Artikel „Schumacher kann nicht ohne Risiko“ in der Zeitung Die Welt beispielsweise. Da verunfallt der mehrfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher bei einem Skiunfall, doch der Artikel des Sport-Ressortleiters Stefan Frommann liest sich beinahe so: Selbst schuld, wenn man so ein Mann wie Schumacher ist. Ein schäbiger…

Wer betrügt, fliegt – Folgen einer Parole

Wer betrügt fliegt - Folgen einer Parole

  Wenn Parteien zweifelhafte Gelegenheiten nutzen, sich selbst zu entlarven, sollte man genau hinhören: Mit Parolen wie „Wer betrügt, der fliegt“, den die CSU gerade gegen Bulgaren und Rumänen in die Welt setzte, offenbaren sie, welche Geisteshaltung sie von sich selbst und ihren Wählern erwarten. Im Falle der CSU stehen Partei und ihre Wähler in…

Goodbye Handschrift

Goodbye Handschrift

Es ist nie zu spät, um sich über seine Handschrift zu sorgen. Oder gleich ihren Verlust zu betrauern. Was nach Jahren Schule, Uni und Beruf von meiner Handschrift übrig blieb, ist meist beklagenswert. Das „schnelle Mitschreiben“, oft mit Kugelschreibern, machte sie zu dem, was sie heute ist: Ein Rudiment aus unleserlichem Gekritzel, das jeden Graphologen…

720p – Video-Streaming mit begrenzter Auflösung

720p – Video-Streaming mit begrenzter Auflösung

Nun sterben also die Videotheken. Im Gegensatz zu manch anderem, dem man das Sterben lediglich nachsagt, sterben Videotheken richtig. Sie verlieren gegen das Film-Streaming-Angebot im Internet, das durchaus Vorteile hat: Neben ersparten Wegen sind sie online immer verfügbar und niemals ausgeliehen. Doch es gibt auch Grund, die Entwicklung zu betrauern – denn das Film-Streaming hat…

Totengräber der Literatur – der Unsinn der Sibylle Lewitscharoff

cemetery-61640_640

Offenbar musste das mal endlich alles raus. Es scheint in Autorin Sibylle Lewitscharoff mächtig gebrodelt zu haben. Die Buchmesse „Buch Wien“ eröffnete sie mit einer Abrechnung. Gegen Amazon. Gegen eBooks. Dabei ging ihr nicht auf, welchen antiquierten Blödsinn sie erzählte und in welches entrückte, selbstverliebte Licht sie den Literaturbetrieb stellte, das dringend korrigiert gehört. Man…

Kuscheln und kuschen – Was die Reaktionen auf Marietta Slomkas Gabriel-Interview verraten

Es sagt Erschreckendes über die deutsche Presselandschaft aus, das inzwischen fast schon legendäre Interview Sigmar Gabriels von Marietta Slomka im heute journal vom 28.11.2013 im ZDF: Denn Frau Slomka tat einfach nur ihre Arbeit, auch wenn sie für SPD-Chef Gabriel unbequem war. Dass diese Gesprächsführung überhaupt so hochkochte, ist kein Ruhmesblatt für die deutsche Pressekultur. Denn das Interview selbst war die Aufregung nicht wert. Wohl aber die Reaktionen darauf.

Share